1. Reden wir miteinander ...

    Liebe(r) Gast, tausche dich mit uns über die Themen aus, die dich gerade beschäftigen. Falls du es aushältst zu erfahren, was Außenstehende darüber denken. ;-)

    Information ausblenden

Pegida in Wien

Dieses Thema im Forum "FORUM | Reden wir miteinander ..." wurde erstellt von gaffatape, 8 Januar 2015.

  1. gaffatape

    gaffatape Gast

    Der Stammtisch formiert sich: Pegida plant Aufmarsch in Wien | VICE | Alps

    tun wir was dagegen
    In Wien macht ihr keine Meter! #NoPegida | Facebook
    PEGIDA WIEN STOPPEN | 2. Februar | Facebook
     
    Shaya, BuddhaLight, Steinfrau und 3 anderen gefällt das.
  2. bluevelvet

    bluevelvet my mind is dangerous
    VIP::Premium

    Ich bin bei der Gegendemo dabei. :)
     
  3. 0xym0r0n

    VIP: :Silber

    Ich bin auch dabei!
     
  4. hanna59

    VIP: :Silber

    federführend der strache, eh klar. wenn ich mich halbwegs auf den beinen halten kann, sind wir auch dabei. sowas braucht jetzt wirklich keiner.
     
    kristall und Amica32 gefällt das.
  5. bluevelvet

    bluevelvet my mind is dangerous
    VIP::Premium

    You-Treffen bei der Gegendemo. :D :thumbsup:
     
    Amica32, BuddhaLight, Mpazi.Lu und 4 anderen gefällt das.
  6. farbenfroh

    VIP: :Silber

    Yeahh!
     
    Amica32 und bluevelvet gefällt das.
  7. no-mercy

    no-mercy Fulgurator

    Gibt es also wieder ein paar Ausschreitungen auf den Wiener Strassen. Wie schön *ironie off*
     
    Sepp600 gefällt das.
  8. Steinfrau

    Steinfrau Gast-Teilnehmer/in

    Da bin ich auch dabei
     
    Amica32, bluevelvet und farbenfroh gefällt das.
  9. bluevelvet

    bluevelvet my mind is dangerous
    VIP::Premium

    Wenn das deine größte Sorge in dem Zusammenhang ist...
     
    kristall und Steinfrau gefällt das.
  10. no-mercy

    no-mercy Fulgurator

    ja ist es. Weil ein Miniaufmarsch wieder einmal als Aufhänger verwendet werden soll um ein Argument für eine Strassenschlacht zu haben.
     
    Sepp600, ClaHRa und -Fleur- gefällt das.
  11. -Fleur-

    -Fleur- a Mensch möcht i bleibn
    VIP: :Silber

    Da sinds eh noch warm - vorher ist der WKR-Ball - also doppelter Spass.
     
  12. Steinfrau

    Steinfrau Gast-Teilnehmer/in

    Leute, das ist doch Blödsinn,
    die Menschen, die auf die Gegendemo wollen, sehen das sicher NICHT als Aufhänger für eine Straßenschlacht. Natürlich kann es Leute auf beiden Seiten geben, die sich befetzen wollen, aber das ist nicht die Masse. Und ich denke nicht mal dran, mir mein Recht nehmen zu lassen, öffentlich kund zu tun was ich von diesem Aufmarsch halte. Ich bin dagegen, dass die Gesellschaft sich weiter spalten lässt und das sag ich auch.
     
    kristall, Shaya, hanna59 und 2 anderen gefällt das.
  13. bluevelvet

    bluevelvet my mind is dangerous
    VIP::Premium

    Interessant. Ich kann das leider nicht weiter ernst nehmen. :D
    Manche Postings liefern sich quasi selbst die Untertitel, die braucht man dann nicht mehr kommentieren.
     
  14. -Fleur-

    -Fleur- a Mensch möcht i bleibn
    VIP: :Silber

    Manche Postings liefern sich quasi selbst die Untertitel, die braucht man dann nicht mehr kommentieren.[/QUOTE]

    Nicht kommentieren ist anderes.

    -Fleur-
     
    Methos gefällt das.
  15. bluegrass

    VIP: :Silber

    Nein, da wird schreitend eingeschritten.
     
    kristall gefällt das.
  16. bluevelvet

    bluevelvet my mind is dangerous
    VIP::Premium

    Den "Inhalt" nicht kommentieren meinte ich, weil der sich ohnehin selbst bloßstellt. ;)
     
  17. Birke

    Birke Gast-Teilnehmer/in

    Ich finde die Gegenveranstaltung kontraproduktiv, gibt diesen "europäischen Patrioten" viel zu viel Gewicht.Am besten wäre, es würde über diese Demo gar nicht berichtet werden. Sinnvoll fände ich eine breite Diskussion über die Zukunft des Zusammenlebens mit den Muslimen in Österreich, in einer Generation werden sie eine nicht zu ignorierende Minderheit von ca. 20%, vielleicht sogar 25% ausmachen, da müssen wir uns schon jetzt gemeinsam Strategien überlegen, wie sie an unserer Gesellschaft teilhaben können, es muss um Rechte, aber auch Pflichten auf beiden Seiten gehen.
     
    no-mercy gefällt das.
  18. 0xym0r0n

    VIP: :Silber

    Ich empfinde die zunehmende Islam-Phobie als sehr bedenklich. Die generelle Fremdenfeindlichkeit wird geschürt wie schon lange nicht mehr. Sogar der Antisemitismus lodert wieder auf. Da kann man als bewusst denkender Mensch eigentlich nur ziemlich hilflos verzweifeln. Oder zumindest öffentlich zeigen, was man von diesen Strömungen hält.

    Es gibt und gab Christen, die Anschläge verüben und Kriege anzetteln. Es gibt und gab Muslime, die Anschläge verüben und Kriege anzetteln. Deswegen sind nicht alle Christen schlecht und auch nicht alle Muslime.

    Im Islam gibt es im Gegensatz zum Christentum keine Instanz, die über Gut und Böse entscheidet. Das kann positiv sein (etwa, wenn Päpste zu Kreuzzügen aufgerufen haben) oder negativ sein (etwa, wenn wie jetzt jeder seinen Heiligen Krieg erklären und bei genügend medialem Zuspruch auch führen kann).

    Grundsätzlich sind Menschen (auch Muslime) alle gleich. Sie möchten (abgesehen von vereinzelten Idioten jeglicher Art) in Ruhe leben und als gleichwertig akzeptiert und respektiert werden. Und genau das wäre die richtige Antwort auf die aktuelle Situation. Die Flüchtlinge liebevoll und gerne aufzunehmen und dafür zu sorgen, dass sie sich vom Schrecken des unmöglichen Krieges in ihren Heimatländern erholen können und sich hier willkommen fühlen können.

    Ich persönlich bin zuversichtlich, dass die Mehrheit der Menschen in Europa intelligent genug ist, den fremdenfeindlichen Tendenzen zu widerstehen. Allerdings ist es wie immer so, dass die Aufgeregten lauter sind als die Besonnenen und die Minderheit akustisch und optisch eine Mehrheit vortäuschen kann, die offizielle Stellen zu unpassenden Reaktionen animieren könnte. Die "Ignorieren wir die Deppen" Schwelle ist weitaus überschritten. Hingehen und Dagegen-Stehen ist angesagt.

    Und BirkeBirke: Du kannst auch mit theoretisch noch mehr als 25% Muslimen in Österreich weiterleben, wie du bisher lebst. Du wirst nicht verpflichtet in die Moschee zu gehen statt in die Kirche. Wir alle in Österreich leben nach unseren Gesetzen, egal wie wir aussehen und an wen wir glauben. Man kann mit einem Muslim genauso am Stammtisch tratschen wie mit einem Schwarzen. Es gibt keinen Grund, sich zu fürchten. Ganz im Gegenteil: Je mehr Fremdenfeindlichkeit in der Gesellschaft, desto mehr Grund sich zu fürchten.

    Ein paar Beitragsnummern fehlen mir in diesem Thread, geschrieben offenbar von Usern, die ich blockiert habe. Was mir das Blockieren indirekt bestätigt. Wenn ich wüsste, dass sie meine Zeilen zum Nachdenken anregen, würde ich die Blockierung glatt aufheben...
     
    aretha, kristall, Shaya und 9 anderen gefällt das.
  19. farbenfroh

    VIP: :Silber

    Du solltest die Blockierung tatsächlich aufheben, denn dein Beitrag ist absolut lesenswert! :)
     
    kristall und Puschel gefällt das.
  20. ClaHRa

    ClaHRa Gast-Teilnehmer/in

    Dank solcher Aufrufe und Gegendemos wirds erst so richtig hochgeschaukelt und die Plattform geschaffen.

    Zum Islam ein paar interessante Zeilen von Ayaan Hirsi aus der Onlineausgabe "Die Welt".
    Paris: Doch, dieses Massaker hat mit dem Islam zu tun! - DIE WELT
     
    bar.bara und no-mercy gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden